Vogelfutteranhängerchen

Die Tage werden kürzer und vor allem kälter. Da es im Winter immer viel Freude bereitet Vögel zu beobachten, sollen sie dieses Jahr auch wieder etwas von mir bekommen =)

Vogelfutter hübsch verpackt und ab an den Baum damit, sobald die Piepmätze selber nicht mehr soviel finden. Die Idee mit den Förmchen hab ich letztes Jahr in einer Ausgabe der Landlust gefunden und es lässt sich prima umsetzten.

Alles was ihr braucht sind etwas Zeit und Geduld, etwas Pflanzenfett und ein paar Körner oder Haferflocken.

Gebt das Fett in eine Auflaufform und lasst es bei 50°C schmelzen. Die Körner, zum Beispiel Sonnenblumenkerne, Hirse unds Haferflocken untermengen, bis alles eine schön breiige Konsistenz hat. Nun müsst ihr das Fett wieder etwas erkalten lassen. Stellt es kurz (circa 5-8 Minuten) in den Kühlschrank. Dann könnt ihr es in Ausstechförmchen füllen und vollständig erkalten lassen. Am besten über Nacht draußen. Am nächsten Tag könnt ihr es dann vorsichtig aus der Form drücken, wenn ihr mit einem Feuerzeug vorher kurz am Rand dran lang fahrt. Vergesst nicht einen Faden zum Aufhängen mit ins Fett zu geben.

Wenn ihr die Hänger mit Kindern macht, insbesondere den kleineren, könnt ihr auch einfach Kugeln formen. Diese umwickel ich dann einfach mit einem kleinen Netz ( Zitronen, Mandarinen, Zwiebelnetze) und hänge sie mit einem Faden daran auf !

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s