Eine Jacke für die Frische am Morgen

Wenn wir morgens mit dem Hund unsere Hunderunde drehen, ist es ja mwist noch ein wenig frischlich. Als ich das tolle Tutorial für ein Jacke bei Mamahoch2 gesehen habe, war mir auch sofort klar, was ich aus meinem Stoffschätzchen machen werde, dass nun schon so lange unangeschnitten in meinem Schrank verharrte 🙂

IMG_6451.JPG

IMG_6452 IMG_6469IMG_6465

Die Jacke ist von der Länge noch etwas groß, ich hab sie in Größe 86 gewählt. Um die Taille wird es langsam knapp, da werde ich beim nächsten mal etwas mehr Nahtzugabe geben, dann wird es denk ich wunderbar passen.

Das Schnittmuster ist das „Autumn Rockers„, ebenfalls von Mamahoch2, dass die beiden freundlicherweise kostenfrei auf ihrer Seite zur Verfügung stellen.

Advertisements

5 Monate Murmelchen

Mit fünf Monaten greift sie nach Dingen die sie interessieren und fängt an mit Stimme zu lachen. Sie hat unbändigen Hunger und wird kaum noch satt, daher sind wir von der pre Nahrung auf 1er Nahrung umgestiegen. Drehen tut sie doch weiterhin nur vom Bauch auf den Rücken, und das auch eher nur sporadisch. Sie weint und schreit im Moment häufiger und schläft nachts sehr unruhig, strampelt, wirft mit den Armen um sich und nörgelt im Schlaf. Dennoch schläft sie durch Gott sei dank! Ich vermute sie hat einen Schub und auch die Zähne ärgern Sie ganz schön. Von denen ist zwar noch nichts zu sehen, dennoch durchbrechen sie ja schon den Kiefer. Das scheint auch sehr schmerzhaft zu sein. Murmelchen sabbert deswegen auch furchtbar viel und kaut auf ihren Händen rum.

Frohe Weihnachten und ein schnelles DIY

Von Herzen frohe Weihnachten wünsche ich euch und einen guten Rutsch ins neue Jahr! Das ist der letzte Post für mich in diesem Jahr, für mich gehts nämlich nach Rügen, den ersten Familienurlaub mit der kleinen Murmel, und wir kommen erst im neuen Jahr wieder! Wer mit bei Instagram folgt, wird bestimmt das eine oder andere Urlaubsfoto zu Gesicht bekommen! Ich hoffe ich habe an alles gedacht, ist ja doch eine ganze Menge die man so mitschleppen muss mit Hund und Baby…

Eine letzte Kleinigkeit möchte ich euch gern noch zeigen, damit wurden heute Großeltern und Urgroßoma beschenkt.

IMG_4770

Ganz fix gemacht mit Porzelanmalfarbe und der Effekt und die Freude ist riesig 😉 So lassen sich die Babyfüße schön verewigen.

Habt es schön!

Wir hören, sehen und lesen uns dann im nächsten Jahr!

4 Monate Murmelchen

Die kleine ist jetzt vier Monate und es ist spannend und faszinierend zu beobachten, was sie nach so kurzer Zeit bereits alles gelernt hat. In der Arbeit mit Kindern ist mir das natürlich Allgemein hin bekannt, jedoch konnte ich ja bei so einem kleinen Wesen bisher noch nicht dabei sein.

Murmelchen kann mit vier Monaten bereits

• den Kopf alleine halten
• sich auf den Unterarmen abstützen
• sich vom Bauch auf den Rücken Rollen
• lachen, lallen und brabbeln
• sie schaut sich nach einer Geräuschquelle um und reagiert auf Ansprache
• kann einen Gegenstand mit dem Blick fixieren und folgen
• erkennt bekannte Gesichter und Familienmitglieder
• der Moro-Reflex baut langsam ab und sie fängt an zu greifen

Wahnsinn! Ich bin gespannt was sich in dem nächsten Monat alles tut.

Neue Werke für´s Murmelchen

Neu entstanden sind 2 Bodys (Schnitt Regenbogenbody Schnabelina) Stoff (allesfür selbermacher)

 

IMG_4544

IMG_4619

2 Hosen (Schnitt RAS vom Nähfrosch) (Stoff: alles für Selbermacher)

IMG_4602

IMG_4575

Und ein passender Pullover zur Hose (Schnitt: utum Rockers von Mamahoch2) (Stoff: Alles für Selbermacher, Design by Andrea Lauren)

IMG_4603

Mal sehen, wie lange die Sachen passen werden, sie wächst so schnell 🙂

Ich liebe diese Tage….

Kennt ihr das, diese Tage an denen einfach nichts so klappt wie man sich das vorstellt? Morgens beim aufstehen den Fuß stoßen. Im Badezimmer merken das das Toilettenpapier leer ist. Super. Wohl jemand vergessen aufzufüllen. Die Kaffeemaschine behauptet steif und fest, sie möchte doch bitte erst entkalkt werden bevor sie anfängt zu arbeiten. Dann ist der Kaffee endlich fertig und das Baby fängt an zu brüllen bevor man zum ersten Schluck ansetzt. Also hin, baby beruhigen. Baby schreit, Tür klingelt. Post ist da, flötet es durch die Gegensprechanlage. Mit Baby auf dem Arm zwei Stockwerke Treppe nur im. Morgenmantel und meinen linken Plüschpuschen nach unten. Haare sind auch noch nicht gekämmt. Komme mir vor wie Frau Flodder. Post holen, fürs Päckchen unterschreiben mit baby wieder ins zweite Obergeschoss. Feststellen das der Hund kotzt. Achja der Hund. Baby anziehen, mich anziehen, zwei Stockwerke runter. Zweistündiger Spaziergang mit Nala, die unterwegs eine Maus frisst. Scheint Hunger zu haben… Ab nach Hause, dem Hund was zu essen geben. Kurz setzen um Kaffee zu trinken. Kalt. Ich atme dreimal tief durch und Zähl bis zehn. Soll bekanntermaßen helfen. Hilft nicht. Ich überlege kurz ob ich anfangen sollte zu weinen. Entscheide mich dann aber dagegen, bringt ja auch nix. Der Rest des Tages läuft Gott sei dank ruhiger, abgesehen von der Hausarbeit die ruft: du schlampe, hier sieht’s aus wie sau. Also ran an die Sache. Mit einer Hand und einem Arm wohlgemerkt, denn auf dem anderen sitzt das Baby, es will nicht allein sein. Und das mir abends das essen verkocht weil ich abgelenkt war, darüber schreib ich jetzt mal nicht.

Mag es vielleicht auch klischeehaft klingen, aber das ist doch ein typischer Montag. Zum glück passiert sowas nicht jede Woche. Und wenn die Murmel jetzt zwölf Wochen alt ist, hat sich immer noch nicht alles so eingespielt wie ich es mir wünschen würde. Das Baby steht an erster stelle und alles andere wie der Hausputz muss halt warten. Auch wenn’s blöd ist.

Und auch wenn dieser Tag so furchtbar anstrengend war, so hatte er nun doch auch seine schönen Seiten. Ich habe mein Baby geweckt und ihm in seine wundervollen großen Augen gesehen. Ich durfte mit ihm rumalbern und quatsch machen. An Babys haar schnuppern und mit ihm kuscheln. Der Hund hat prima gehört heute. Das Wetter war traumhaft. Beim aufräumen hab ich meine Ohrringe wiederentdeckt und abends gab es Pizza vom lieferdienst. Der Weltbeste Ehemann kam strahlend nach Hause und sagt mir liebe Worte. Ich werde jetzt ins Bett huschen und mich auf einen weiteren Tag freuen. Mit meiner Familie und liegen gebliebenen Haushalt!

passend zur Mütze, eine Hose

Ich hab mich an der ersten Hose versucht.

Das Schnittmuster hab ich von hier. Eine Mitwachshose.

Und obwohl ich die kleinste Größe des Schnittmusters (56) genommen habe, sieht die Hose riesig aus. Ich hätte nie gedacht das sie passen könnte und hab sie dem Murmelchen nur Spaßes halber schonmal angezogen. Aber siehe da, sie sitzt 🙂

Abgesehen davon das ich mich bei den beiden Bein Bündchen wohl irgendwie vertan habe, da eins schmaler und kürzer ist als das andere, find ich sie schon ziemlich gut.

Und weil sie so bequem aussieht, werd ich mir demnächst auch eine machen, wenn ich genügend Zeit dazu hab!

IMG_3619.JPG

IMG_3620.JPG

IMG_3593.JPG

IMG_3623.JPG